Verlag 28 Eichen


 

Zur Rezension bei der Deutsch-Finnischen Gesellschaft

 

Fredrika Wilhelma Carstens: Der Efeu.
Ein Briefroman.
Originaltitel: Fredrika Wilhelma Carstens. Murgrönan (1840).
Herausgegeben und übersetzt aus dem Schwedischen von Nadine Erler.
Verlag 28 Eichen, Barnstorf 2015. 280 S. 18,50 €.
Format 12 x 19, 305 g, Softcover.
ISBN: 978-3-940597-78-6

Email an den Verlag


Erhältlich in jedem guten Buchladen und im Internet.


Auch als eBook.
ISBN: 978-3-96027-034-8
12,99 
 

Mein teurer S. hat mir in einer glücklichen Stunde, als ich guter Laune sorglos war und die Tiefe meiner Gefühle noch nicht ahnte, allein neben ihm auf meinem Vorzimmer-Sofa saß, seine Liebe gestanden. Ich ahnte nicht, was er dachte, bis er mir in einfachen Worten erklärte, was er für mich empfindet. Glaubst Du, Emilia, daß ich ruhig genug blieb, trotz meiner Überraschung eine ganze Stunde Hand in Hand mit ihm dazusitzen, wobei er mir offen sein ganzes vergangenes Leben schilderte?

Er sprach von seiner Mutter, die er unbeschreiblich liebt und der er alles verdankt. Er schilderte offen seine Mittellosigkeit und seine Hoffnung, mit Tatkraft und Fleiß doch ein sorgenfreies Dasein erreichen zu können. Dieses Streben würde erleichtert werden durch meine Liebe und die Hoffnung, daß ich hier, wo er wahrscheinlich längere Zeit sein Brot würde verdienen müssen, mit ihm gute und schlechte Tage teilen wollte. Gute und schlechte Tage mit ihm teilen!

O Emilia! Das wollte ich und sagte es ihm auch unumwunden, als er schließlich mir noch einmal seine aufrichtige Frage stellte. Ich erzählte ihm nun von meiner glücklichen Kindheit und daß ich in der Liebe eines von mir angebeteten jungen Mannes mein größtes Glück sah, aber daß bei meiner eintreffenden Armut und dem Verlust meiner Eltern dieses durch seine Untreue enttäuscht wurde, daß eine höhere Macht mir die Kraft gegeben hatte, mein Schicksal zu ertragen, und daß ich nun bei der Freifrau wieder Lebensfreude und Zuversicht gewonnen habe.