Verlag 28 Eichen


Klauspeter Bungert, von dem erst neuerdings Texte gespielt werden, schreibt bündige, auch zu lesen spannende Theaterstücke, ohne konventionell zu sein oder sich auf eine Art festzulegen.
Bereits der eröffnende Dramenband mit z.T. weit zurückreichenden Arbeiten entwickelt ein breites Spektrum von Themen und Formen, und immer steht der Mensch im Mittelpunkt.

 

Klauspeter Bungert: Unternehmen Faust.

Verlag 28 Eichen, Barnstorf 2019. 212 S. 14,- €.
Format 12 x 19, 235 g, Softcover
ISBN: 978-3-96027-113-0


Email an den Verlag


 


     

Inhalt

  • I. Der Automat

  • II. Die Konferenz

  • III. Geld für alle

  • IV. Ingenieure des Friedens

  • V. Wenn die Bienen sterben

Bühnen- und Aufführungsrechte
werden wahrgenommen vom
CANTUS Verlag,
Grauwiesenstraße 2
73569 Eschach.
www.cantus-verlag.com.

Kann die Menschheit friedlich aus der Krise herausfinden, in die sie Kapitalismus, Überbevölkerung und Anspruchshaltung führten? Der Autor gibt die Hoffnung nicht auf und entwirft, mit einem guten Schuß Humor, optimistische Optionen. Fast alle Lebensbereiche bis hin zur Medizin sind in Der Automat durchkommerzialisiert und stehen unter dem Diktat mächtiger Konzerne. Während in Herrn Gottes zweifelhaftem Gerichtssaal allerhand Spinner und Vertreter kapitalistischer Allmachtsfantasien ihr Wesen treiben, setzt Herr Gott seine Hoffnungen auf eine demnächst in Madrid stattfindende Konferenz mit Wissenschaftlern und Staatsdelegationen aus aller Welt. – Die Konferenz sucht nach Wegen, menschenverachtende Wirtschaftskriege zu beenden. In ihren Forderungen nach einer umfassenden Reparatur des Planeten werden weitreichende Forderungen formuliert und Wege zur Umsetzung vorgestellt. 57 Superreiche stellen große Teile ihrer Vermögen für das umfassende Programm bereit. – Geld für alle konstruiert die Einführung eines Handgelds für alle Bürger in einem größeren Staat in Mitteleuropa. Zuvor aber müssen die Parteien dazu gebracht werden, voneinander die nützlichen Dinge zu übernehmen und die der Eigenprofilierung dienenden hemmenden Einflüsse abzulegen. – Ingenieure des Friedens stellt ein modernes Wüstenbegrünungsprojekt in Afrika vor. Neben der Wiederbepflanzung von Ödland setzt die kluge Staatspräsidentin ein Programm zur Eindämmung des Bevölkerungswachstums durch. – Wenn die Bienen sterben stellt die USA, die dem Weltsanierungsabkommen fernblieben und weiter Raubbau an ihrer Natur betreiben, an die Schwelle einer plötzlichen Versorgungskatastrophe. Aufgrund ihres Rüstungsvorsprungs werden sie zu einer drohenden Gefahr für die Welt. Kann die Präsidentengattin den Präsidenten bewegen, dem Abkommen von Madrid doch noch beizutreten? Die Gestalt des Donald Regg entspringt einer leicht subversiven Sicht auf einen 2017 ins Amt gekommenen US-Politiker.