Verlag 28 Eichen


 

Noch nie war ein Frühling so herrlich gewesen. Das dachte Pat, als sie auf ihre neun langen Lebensjahre zurückblickte. Nie waren die weiten Felder rund um Silver Bush so grün gewesen, nie hatte der fröhliche Gesang im Ahorn am Brunnen so lieblich geklungen. Nie hatte es so herrliche Abende voller Fliederduft gegeben, und nichts war je so schön gewesen wie der junge wilde Kirschbaum im Glück oder die kleinen wilden Pflaumen, die auf dem Geheimen Feld über dem Zaun hingen. Sie und Sid statteten ihrem Feld eines Sonntagnachmittags einen Besuch ab, um zu sehen, wie es den Winter überstanden hatte. Dort war immer schon Frühling, wenn überall sonst noch Winter war. Die Fichten hießen sie willkommen, und die wilden Pflaumen waren ein weiteres schönes Geheimnis, das sie miteinander teilten.

Cover der englischen Erstausgabe

Lucy Maud Montgomery: Pat auf Silver Bush.
Roman.
Originaltitel: Pat of Silver Bush (1933)
Übersetzt aus dem Englischen von Nadine Erler.
Verlag 28 Eichen, Barnstorf 2017. 276 S. 16,90 €.
Format 15,5 x 22, XXX g, Softcover

 

Das Original erschien 1933 unter dem Titel
Pat of Silver Bush
bei McClelland and Stewart, Toronto, und
Frederick A. Stokes Company, New York,
und liegt hier in der deutschen Erstausgabe vor.

 

Cover unter Verwendung der des Gemäldes „Romaine Lacaux“ (1864) von Pierre-Auguste Renoir.

 

ISBN: 978-3-96027-101-7
 

lieferbar

 

Email an den Verlag

 

Inhalt:

 

1. Pat
2. Silver Bush
3. Das Petersilienbeet
4. Das Sonntagskind
5. Ein Name für das Baby
6. Vor der Hochzeit
7. Die Hochzeit
8. Nach der Hochzeit
9. Ein Tag auf Bay Shore
10. Allein auf weiter Flur
11. Besuch von Jingle
12. Schwarze Magie
13. Manieren
14. Angst
15. Elizabeth
16. Peppers Rettung
17. Judy spricht ein Machtwort
18. Unter einer düsteren Wolke
19. „Bin ich so häßlich, Judy?"
20. An der Küste
21. „Was würde Judy dazu sagen?"
22. Joan und Dorothy
23. Trügerischer Sonnenschein
24. Asche zu Asche
25. Sein Weg führt aufs Meer
26. Gentleman Tom sitzt auf der Treppe
27. Der Glanz der Jugend
28. Pat und Harris
29. Aprilzauber
30. Einer wird angenommen
31. Verlorener Duft
32. Im Exil
33. Idiotische Vernarrtheit
34. „Laß uns so tun"
35. Licht und Schatten
36. Salbe in Gilead
37. Winnies Hochzeit
38. Lachen und Weinen
39. Die Herrin von Silver Bush

 

Die Strahlen des aufgehenden Mondes streckten ihre feinen Silberfinger nach dem Nebelhügel aus. Die Nacht färbte sich zum Meer hin blau. Das tiefe Donnern der Wellen rauschte durch die Luft. Der träumerische Friede des Obstgartens schien nach ihm zu rufen. Die alten Scheunen, in denen all die Geister der Kätzchen leben mußten, die in ihnen herumgetobt waren, rückten kameradschaftlich zusammen. Silver Bush war erfüllt von freundlichen Lichtern.

 

 

 

 

Datenschutzerklärung Kontakt