Verlag 28 Eichen


Lucy Maud Montgomery: Der Alpen-Pfad.
Autobiographie
Originaltitel: The Alpine Path. Herausgegeben und übersetzt von Detlef Fischer

In Vorbereitung

 

Als der Herausgeber von Everywoman’s World mir vorschlug, die Geschichte meiner Karriere aufzuschreiben, schmunzelte ich in einem Anflug ungläubiger Belustigung. Meine Karriere? Hatte ich denn Karriere gemacht? War nicht – sollte nicht – eine Karriere etwas Herrliches sein, wunderbar, spektakulär, und wenigstens etwas abwechslungsreich und spannend. Konnte mein langer Kampf nach oben, durch viele ruhige und ereignislose Jahre, wirklich als Karriere bezeichnet werden? Es war mir nie in den Sinn gekommen, ihn als solchen zu sehen; und, zunächst schien es mir auch nicht, als gäbe es viel über eben diesen langen eintönigen Kampf zu berichten. Doch es wurde zu einer Laune des bereits erwähnten Herausgebers, mich dazu zu drängen, auch von diesem Wenigen zu erzählen; und da es mir in eben diesen langen Jahren zur Angewohnheit geworden war, mich grundsätzlich dem Willen der Herausgeber zu beugen, sah ich mich auch nun nicht in der Lage, abzulehnen.

So werde ich denn frohen Mutes die eher ruhige Geschichte meines Lebens erzählen. Und, wenn dies vielleicht auch sonst keinen Nutzen hat, so mag sie doch dem einen oder anderen Leidensgenossen ermuntern, der sich die gleichen mühsamen Bahnen zum Erfolg entlang kämpft, denen ich einst gefolgt bin.

L. M. Montgomery